Zugsübung

Am Freitag dem 24. März fand die erste Zugsübung in diesem Jahr für den 2. Zug statt. 

Die Übung wurde in 3 Teile aufgeteilt:

  • mittels Hebekissen ein Fahrzeug anheben
  • Schaum erzeugen
  • eine verletzte Person bergen

Bei der ersten Übung wurde eine eingeklemmte Person unter einem

Auto simuliert die befreit werden musste. Dies wurde mittels unserer Hebekissen geschafft, wobei dies besonders schwierig war, da sich der Tank des Fahrzeugs genau an der Stelle befand an der das Fahrzeug angehoben werden musste.

 

Bei Übung Nummer 2 wurde ein Schaumangriff simuliert. Dies geschah aber nicht über die Herkömmliche Art (über den eingebauten Schaumzumischungstank in unserem TLF) sondern über die „alte“ Methode. Es wurde also der Schaumzumischer mit dem zugehörigen Strahlrohr verwendet. Später wurde dann noch der Monitor (der sich auf dem dach unseres TLF befindet) abgebaut und als freistehender Monitor am Boden aufgebaut.

 

Die dritte Gruppe musste eine verletzte Person auf einem nur mit Dachpappe und dadurch sehr rutschigen Dach geborgen werden. Die 2 Mann die zur Person gelangen mussten wurden hierbei mit dem Acht-Punkt-Gurt gesichert und die Person in die Schleifkorbtrage geschnallt. Diese wurde dann behutsam über die Leiter abgeseilt.

Kommentar verfassen